top of page
Kopie von TV Vorlage für Miele Küche 2.png

Wein, Getränke & Kulinarik Wissen

Olivenöl Qualität: Die 4 größten Fehler, die Sie möglicherweise bei der Olivenöl-Lagerung machen

Olivenöl, oft als das flüssige Gold der mediterranen Küche bezeichnet, ist ein wahres Wunder der Natur. Aber dieses Wunder kann schnell verblassen, wenn das Öl nicht richtig gelagert wird. In diesem Artikel teilen wir ein Versprechen: Ihnen zu zeigen, wie Sie die Qualität Ihres Olivenöls bewahren können.


In Österreich, besonders in Städten wie Salzburg, wächst das Interesse an hochwertigem Olivenöl immer mehr. Viele Genießer suchen nach fundiertem Olivenöl-Wissen und möchten lernen, wie sie Olivenöl richtig lagern können.


Die richtige Lagerung ist entscheidend für die Erhaltung der Qualität und des Geschmacks. In diesem Blogartikel erfahren Sie 4 essentielle Punkte, wie Sie Ihr Olivenöl optimal lagern.





Lichtschutz ist entscheidend für die Olivenöl-Lagerung:

Lichtschutz spielt eine wesentliche Rolle bei der Lagerung von Olivenöl. Olivenöl ist empfindlich gegenüber Licht, insbesondere gegenüber UV-Strahlen, die seine molekulare Struktur verändern und somit seinen Geschmack und seine gesundheitlichen Eigenschaften beeinträchtigen können. Die Verwendung von dunklen, getönten Flaschen ist daher kein bloßes Designelement, sondern eine entscheidende Maßnahme, um das Öl vor dieser schädlichen Lichteinstrahlung zu schützen.


In unseren Olivenöl-Tastings und Verkostungen legen wir besonderen Wert darauf, dieses wichtige Detail zu betonen. Wir möchten unseren Teilnehmern nicht nur die subtilen Geschmacksnuancen von hochwertigem Olivenöl näherbringen, sondern auch das Bewusstsein für die richtige Lagerung schärfen. Durch das Verstehen und Anwenden solcher Grundprinzipien können Liebhaber von Olivenöl sicherstellen, dass sie stets das volle Aroma und die Qualität ihres Öls genießen können. Die Wahl der richtigen Flasche ist somit mehr als nur eine Frage des Aussehens – sie ist ein entscheidender Schritt zur Erhaltung der Reinheit und des Charakters des Olivenöls.






Die richtige Temperatur beim Olivenöl Lagern:

Die Temperatur, bei der Olivenöl gelagert wird, ist ein kritischer Faktor, der unmittelbar die Qualität und das Geschmacksprofil des Öls beeinflusst. Eine konstante, kühle Temperatur zwischen 14°C und 18°C ist ideal, um die feinen Aromen und die Frische des Olivenöls zu bewahren. Diese Temperaturspanne hilft, die natürlichen Eigenschaften des Öls zu erhalten und Oxidation sowie Ranzigkeit vorzubeugen.


Es ist jedoch ebenso wichtig zu wissen, wo Olivenöl nicht gelagert werden sollte. Häufige Fehler, die leicht vermieden werden können, sind die Lagerung des Öls auf der Küchenarbeitsplatte oder in der Nähe von Wärmequellen wie dem Herd. Diese Orte sind oft Sonnenlicht und Temperaturschwankungen ausgesetzt, was die Qualität des Olivenöls erheblich beeinträchtigen kann. Zudem kann die Nähe zu Wärmequellen das Öl schneller altern lassen und seine wertvollen Aromen zerstören.


In Österreich, wo das Klima von Region zu Region variieren kann, ist die Wahl des Lagerorts besonders wichtig. Ein idealer Ort für die Lagerung von Olivenöl ist ein kühler, dunkler Schrank oder eine Speisekammer, fern von direktem Licht und Wärmequellen. Diese Umgebung bietet eine stabile Temperatur und schützt das Öl vor den schädlichen Auswirkungen von Licht und Wärme.


Indem Sie Ihr Olivenöl in einer solchen Umgebung lagern, können Sie sicherstellen, dass sein charakteristischer Geschmack und seine Qualitäten optimal erhalten bleiben. Dies ermöglicht Ihnen, jederzeit das volle Geschmackserlebnis und die gesundheitlichen Vorteile von frischem, hochwertigem Olivenöl zu genießen.





Luftdichte Lagerung zur Bewahrung der Olivenöl-Qualität:

Die Lagerung von Olivenöl in luftdicht verschlossenen Behältern ist von zentraler Bedeutung, um die Qualität und Frische des Öls zu bewahren. Sauerstoff ist einer der größten Feinde des Olivenöls, da er Oxidationsprozesse einleitet, die das Öl ranzig werden lassen und seine wertvollen Aromen sowie gesundheitlichen Eigenschaften zerstören können.


In unseren Workshops in Salzburg betonen wir stets, dass Olivenöl niemals offen gelassen werden sollte. Es ist entscheidend, die Flasche oder den Behälter direkt nach der Verwendung fest zuzuschrauben. Dies minimiert den Kontakt mit Sauerstoff und verhindert effektiv die Oxidation des Öls. Auch wenn dekorative Ölbehälter mit freiliegenden Ausgießern ästhetisch ansprechend sein mögen, sind sie aus qualitativer Sicht nicht zu empfehlen. Solche Gefäße, die eine ständige Luftzufuhr ermöglichen, können das Olivenöl innerhalb weniger Wochen deutlich verschlechtern und ranzig werden lassen.


Die richtige Lagerung von Olivenöl ist ein Schlüsselthema in unseren Workshops in Österreich. Wir lehren, dass neben der Temperatur- und Lichtkontrolle auch die luftdichte Aufbewahrung essentiell ist. Diese Kenntnisse sind sowohl bei einem Olivenöl-Tasting in Salzburg als auch für die Lagerung zu Hause unverzichtbar. Durch das Befolgen dieser Tipps stellen Sie sicher, dass jedes Gericht, das Sie mit Olivenöl zubereiten, seine höchste Geschmacksqualität entfaltet und Sie das Beste aus diesem edlen Produkt herausholen.


Die Qualitäts-Uhr tickt, vom Moment an dem die Olive gepflückt wird, nicht erst wenn Sie das Öl kaufen.

Beim Genuss von Olivenöl zu Hause ist es wichtig, auf die Verbrauchszeit zu achten. Hochwertiges Olivenöl sollte idealerweise innerhalb von 6 bis 12 Monaten nach dem Öffnen aufgebraucht werden. Es ist daher nicht ratsam, Olivenöl in großen Gebinden zu kaufen, wenn es nicht innerhalb dieses Zeitraums verbraucht werden kann. Jeder Lichteinfall, Temperaturschwankungen oder eine zu lange Oxidation können das Öl merklich beeinträchtigen. Schon nach 2-3 Wochen können sich bei einem anfangs hochwertigen Öl Fehler zeigen, falls es nicht sorgfältig gelagert wird.


Extra Vergine Olivenöl – das höchste Qualitätsmerkmal für Olivenöl – bedeutet, dass das Öl keinerlei Fehler aufweist. Es zeichnet sich durch eine ausgeprägte Olivenfruchtnote, essentielle Merkmale von Bitterkeit und eine leichte Schärfe aus. Falsche Lagerung kann jedoch dazu führen, dass diese wichtigen Charakteristika schnell verloren gehen. Öle, die falsch gelagert werden, zeigen sehr schnell Qualitätsmängel und verlieren ihre Eigenschaften als Extra Vergine Olivenöl.


Um das volle Potenzial und die Qualität Ihres Olivenöls zu bewahren, ist es entscheidend, die Lagerbedingungen zu beachten und das Öl in einem angemessenen Zeitraum zu verbrauchen. So stellen Sie sicher, dass Sie stets das beste Aroma und die gesundheitlichen Vorteile des Olivenöls genießen können. Dies ist ein wesentlicher Bestandteil des Wissens, das wir in unseren Olivenöl-Workshops vermitteln, um den bewussten Umgang mit diesem wertvollen Produkt zu fördern.


Nächste  offene Kurse  zum Thema "Olivenöl"




Privatkurs zum Thema "Olivenöl" in einer unserer Tasting Atelier-Standorte in Innsbruck, Dornbirn, Salzburg, Linz oder Wien





Comentarios


bottom of page